Mühlenstr. 11, 51674 Wiehl
Tel.:02262-91499,Fax.:717729


                   Aktueller Ausschnitt des letzten Themas der Regenbogengruppe
         Große Kunst in kleinen Händen

Experimentierphase
Das Interesse am Malen, besonders mit Wasserfarben war bei den Kindern der Regenbogengruppe groß, so dass wir den Kreativbereich bei der Umgestaltung des Gruppenraumes erweiterten. Ein großer, runder Tisch kam vors Fenster, wo Tageslicht und mehr Platz viele Kinder zum Malen und erzählen einlud. Ein kleiner Tisch wurde mit Wasserfarben ausgestattet und zusätzlich eine Staffelei zum großflächigen Malen aufgestellt. Der erweiterte Kreativbereich wurde von den Kindern sehr gut angenommen. Die Staffelei war der Hit. Die Kinder standen Schlange, um die farbintensiven Fingerfarben endlich ausprobieren zu können. Unsere Jüngsten genossen das Experimentieren und schöpften die gesamte Farbenpalette aus. Zahlreiche bunte Bilder schmückten bald unseren Gruppenraum. Nach dieser ersten Phase des Ausprobierens konnten wir beobachten, wie immer öfter bewusst Farbkompositionen und Muster entstanden. Es wurden Farben übereinandergelegt und über die neue Farbe gestaunt, die dabei entstand. Spielereien mit Punkten, Kreisen und kleinen Farbflächen fügten sich zu kleinen Kunstwerken zusammen. Unsere Großen übten sich im Darstellen von Gegenständen und Landschaften. Diese Beobachtungen führten dazu, ein Kunstprojekt zu starten. 

Die Kunstwerke der Kinder nahmen wir zum Anlass, über Kunst ins Gespräch zu kommen. Wir zeigten Bilder von alten Meistern bis zur Moderne aus einem Kunstbuch für Kinder und stellten Unterschiede fest. Zum Abschluss lernten wir ein neues Farbenlied kennen. 

Neben der Malerei machten wir die Kinder auf weitere Kunstformen aufmerksam. Lauris Mama, die Bildhauerin ist, stellte uns eine Holzskulptur zur Verfügung. Im Stuhlkreis präsentierte Lauri stolz Mamas Holzwerkzeuge und erklärte, wie sie damit Skulpturen herstellt.

Es gibt viele Möglichkeiten Bilder zu gestalten und einige davon lernten die Kinder kennen. Bleistifte, Buntstifte, Filzstifte, Wachsmaler, Kreiden, Tusche, Wasserfarben, Acrylfarbe, Glitzerfarbe durften ausprobiert werden, sowie verschiedene Techniken. In einer Turnstunde spielten die Kinder die Bewegungsgeschichte „Post für Farbhausen“ und im Stuhlkreis wurde das Bilderbuch „Das kleine Blau und das kleine Gelb“ vorgelesen. In den darauffolgenden Wochen lernten sie berühmte Künstler kennen. Wir teilten die Regenbogenkinder in sechs Arbeitsgruppen ein. Die Schwierigkeitsgrade wählten wir entsprechend dem Alter der Kinder aus. Es wurden Kunstwerke im Stil von Vincent van Gogh, Jackson Pollock, Keith Haring, Marc Rothko und Roy Lichtenstein gemalt.






   
   












 




 
 
   



 
 
                                                                                        zurück   

Home    Impressum    Haftungsausschluss   Copyright